#03-04-154

Der Mittwochsmittagstisch.

Wie total unterschiedliche Menschen einmal pro Woche zum Essen zusammen kommen und erfahren: Ich bin so viel WERT!
Christen und Muslime, Deutsche und Asylbewerber, Freunde und Fremde.
Alle in einem Wohnzimmer. WERTschätzen kann so einfach sein.

Thema: Du bist was wert. Wie viel?
Kategorie: Nachhaltige Initiativen
Bewerber: tobi w.

Zu Beginn des Jahres 2015 startete ich mit der Idee:
Der Mittwochsmittagstisch bei mir Zuhause.
Ein gemütliches Wohnzimmer. Ein leckeres Mahl. Gute Gemeinschaft zwischen Kulturen am selben Tisch.
Jeden Mittwoch zwischen 12.30 und 14.00h biete ich bei mir frisch gekochte Speisen an. Ich lade Menschen aus der Nachbarschaft des Heusteigviertels ein, die ihre Mittagspause machen.
Dazu kommen syrische und eritreische Asylbewerber aus umliegenden Einrichtungen.
Das Menü verrate ich irgendwann dienstags.
Anmeldung wird über eine Facebook-Gruppe bis jeweils Mittwochs 10 Uhr erbeten.
Der Kostenbeitrag läuft auf Spendenbasis.

Die Erfahrungen sind bombastisch:
Beim Essen sind alle gleich viel WERT.
Beim Austausch hören wir viele Geschichten aus dem Arbeitsleben und aus dem Leben als Asylbewerber in unserem Land.
Wir üben deutsch zu sprechen und lachen viel.
Nach ein paar Wochen sagten die Eritreer: Nächstes Mal kochen wir. Und sie überraschten uns mit leckerem Injeera (Fladenbrot) und scharfen Zutaten.

Um den Mittagstisch herum sind unterschiedlichste Freundschaften, Initiativen und Hilfsangebote entstanden. Es gibt gute Kontakte der jungen evangelischen Kirchengemeinde Jesustreff, zu der ich gehöre, zu verschiedenen Asylheimen - und vor allem zu Menschen, die so viel WERT sind.

Ich kam auf diese Idee, weil ich gerne koche und gerne meinen Tisch teile.
Mittlerweile habe ich gemerkt: Alle gehören zu den Beschenkten.
Gemeinschaft stiftet WERT.
Austausch ist WERTvoll.
Am selben Tisch sitzen WERTET auf.

eine kleine wertvolle runde
eine große WERTvolle runde
vollWERTiger tisch
über FB verbunden bleiben
die facebook-gruppe
syrische gäste
eritreischer genuss
eritreisch-deutsches kochen
Titel