#05-01-201

Gebetsladen "Come in" - Religion und Integration

Der Verein "Religion und mehr" e.V. wurde von Privatleuten - Muslimen (einer Imam) und Christen (einer Ordenspriester) neu gegründet. , soll er den Gebetsladen "Come in" (Fußgängerzone Biberach) umtreiben - alle religiösen Schriften gibt es dort, eine Kerzen- und Gebetsecke und mehr...

Gebetsladen "Come in" Fußgängerzone.
Integration anders - Religion als Brücke,Muslime u. Christen
Thema: Nächstenliebe kennt keine Grenzen. Aber meine Haustür?
Kategorie: Allgemein
Bewerber: Verein: Religion und mehr e.V

Einige Privatleute ( Muslimische Flüchtlinge / einer Syrischer Imam und Christen vor Ort /einer Ordenspriester) wollen ein Zeichen dafür setzen, dass Religion ein verbindender Faktor zur Integration sein kann und sollte. In der Fußgängerzone soll ab Oktober ein Gebetsladen "Come in" entstehen, der von Flüchtlingen und Menschen vor Ort umgetrieben wird. Alle wichtigen religiösen Schriften aus verschiedenen Religionen in verschiedenen Sprachen sollen dort vorrätig sein, ein Internetportal zum Nachschauen, eine Kerzen- und Gebetsecke und auch eine oder mehrere Gebetszeiten sollen angeboten werden. So können Christen niederschwellig Kontakt suchen, Flüchtlinge ebenso und Interessierte einen Anlaufpunkt haben. Wie feiern Christen Weihnachten und Advent? Wie feiern Muslime Weihnachten? Geht das? Gleichzeitig wollen wir uns auf Weiterentwicklung, Ideen und mehr einlassen. Gewachsen ist das durch langjährige Beziehungen in verschiedene Bereiche der Flüchtlingshilfe und auch aus der Arbeit des Projektes der Stiftung "Heimat geben Oggelsbeuren". www.heimatgeben.de

Es liegt in unseren Händen