#02-03-121

Gottes Stimme?

Gottes Stimme hören? Oft kommt es uns eher vor, als sei Gott in seinem himmlischen Schweigekloster versunken und unsere Gebete werden zum endlosen Bitt-Monolog. Vielleicht sind wir aber selbst auch gar nicht bereit dafür...

Thema: Gottes Wort spricht alle an. Ich höre nichts.
Kategorie: Postkarte
Bewerber: Lehmann D.

Gottes Stimme hören? Oft kommt es uns eher vor, als sei Gott in seinem himmlischen Schweigekloster versunken und unsere Gebete werden zum endlosen Bitt-Monolog. Komischerweise wimmelt es in der Bibel aber nur so von Dialogen zwischen Mensch und Gott. Mich beschäftigt das Thema schon länger und in unserem Gebetsteam haben wir wieder neu entdeckt, dass wir lernen können, auf Gott zu hören. Seine Stimme zu erkennen zwischen all den anderen Stimmen, sein Wort zu verstehen. Oft sind wir aber selbst auch gar nicht bereit dafür und stehen uns da selbst ein bisschen im Weg. Gott ist eben durch und durch Gentleman. Die Idee für die Karten kam mir bei einem Spaziergang durch die Sonne in der Mittagspause. Ich glaube, es gibt keine Pauschalantwort, warum wir Gott wie verstehen. Aber es ist wichtig dass wir uns diese beiden Fragen stellen: Redet Gott überhaupt? Und wenn ja, warum bekomm ich nix davon mit?

Beschäftigkeit.
Selbstverwirklichungstrieb.
Desinteresse.
Rationalität.
Informationsüberflutung.