#04-05-193

Inklusion in zwei Richtungen

Wir möchten Begegnungsmöglichkeiten für Menschen mit und ohne Behinderung schaffen. Gleichzeitig besteht mit einer Neugestaltung der Kapelle auch die Möglichkeit, dass Gottesdienste umliegender Kirchengemeinden in die Kapelle verlegt werden. Damit entsteht eine Inklusion in zwei Richtungen.

Wir schaffen Begegnungsmöglichkeiten für Menschen mit & ohne Behinderung. Inklusion in 2 Richtungen
Thema: Besinne dich. Geht morgen Nachmittag?
Kategorie: Sonstiges
Bewerber: Diakonie Pfingstweid e.V.

Die Heilig-Geist-Kapelle wurde im Jahr 1984 errichtet. Die Funktion der Kapelle war und ist bis heute, den Menschen mit Behinderung, die in der Diakonie Pfingstweid leben oder arbeiten einen Ersatz für eine nicht erreichbare Kirche zu schaffen. In der Kapelle finden bis heute „Heim-Andachten“ und „Heim-Gottesdienste“ statt. Notwendig ist dies, weil es für viele Bewohnerinnen und Bewohner der Diakonie Pfingstweid aufgrund von körperlichen oder kognitiven Einschränkungen nicht möglich ist, die umliegenden Kirchen (etwa in Tettnang,
Meckenbeuren oder Friedrichshafen) ohne erheblichen personellen Aufwand zu erreichen. Die Rahmenbedingungen der Eingliederungshilfe lassen aber einen solchen personellen Aufwand nicht regelmäßig zu. Heute ist es so, dass etwa im wöchentlichen Wechsel die umliegenden Kirchen zu den Gottesdiensten als Gruppenaktion besucht werden und in der Kapelle in der Diakonie Pfingstweid Gottesdienste stattfinden. Die Gottesdienste in der Kapelle werden von einem Diakon der Diakonie Pfingstweid, der Pfarrerin der beweglichen Pfarrstelle der Diakonie Pfingstweid, oder als Singgottesdienst von Mitarbeitenden der Einrichtung angeboten. Die wöchentlich stattfindenden Andachten werden von Mitarbeitenden der Wohnbetreuung und der Tagesstruktur angeboten.
Die Einrichtung/Ausstattung der Kapelle ist noch aus der Bauzeit und hat entsprechend ein Flair der 80er Jahre.
Durch Sanierungsmaßnahmen soll die Heilig-Geist-Kapelle eine zeitgemäße Optik erhalten. Die Akustik soll durch eine neue Tonanlage und einer Abhängung der Decke verbessert, die Wände frisch gestrichen und gestaltet und die Vorhänge erneuert werden. Zudem soll eine attraktive Bestuhlung den Gottesdienstraum freundlich gestalten. Außerdem hat der Altar deutliche Gebrauchsspuren und muss zum einen überarbeitet werden und zum anderen möchten wir diesen so umbauen, dass er mobil ist und für Gottesdienste im Freien oder Festgottesdienste in unserer Halle genutzt werden kann.

Kapelle innen
Kapelle innen
Kapelle innen
Kapelle außen