#05-01-210

LEBENSENTWICKLUNG der Seele zur Nächstenliebe!!!

Mit der Herstellung von Collagen habe ich versucht Licht (Liebe/Nächstenliebe) aber auch die Schattenseiten (Angst, Ohnmachtsgefühle, Wut, Hass, Neid und mehr) darzustellen. Wir sind Menschen und müssen uns auch mit Lebensfragmenten auseinandersetzen. MeinGott, schenke uns Mut zur Weiterentwicklung!

Thema: Nächstenliebe kennt keine Grenzen. Aber meine Haustür?
Kategorie: Allgemein
Bewerber: Doris T.

Bilder sind die URSPRACHE der Menschheit. Mein Versuch, mit wenigen Collagen einen Entwicklungsprozess im Umgang mit Lebensthemen (hier Liebe/Nächstenliebe) deutlich zu machen war mir wichtig. Allein unser Verstehen "was ist Liebe/Nächstenliebe" ist so unfassbar vielfältig wie es Menschen auf der Erde gibt. "Gutmensch" ist bereits ein bequemes Abwehrwort geworden. Christen haben großes GLÜCK: Es gibt keine ausschließlich guten Menschen!
Im täglichen Leben, im Umgang mit mir selbst, dem Du und der gegenwärtigen Situation versuche ich mit Gottes Augen und seinem Herzen die Gegenwart zu sehen. Bilder und Träume helfen mir hinter die Kulissen des Lebens und des sogenannten Schicksals zu blicken. "Hinter die Kulissen Gottes zu schauen", dies sogar mit "Hilfe" der Schattenseiten, das bewirkt in mir ein großes Erstaunen: Es macht mich seelisch sehr reich! Ein Reichtum, den ich weitergeben kann und der mich mit meinem Gegenüber verbindet. Betrachter meiner Bilder, die sich von diesem Gedanken angesprochen fühlen lade ich ein, die Waageschalen "NEHMEN" und "GEBEN" noch genauer anzusehen. Fähigkeiten noch weiter zu entwickeln, sie zu einem wunderbaren DIAMANTEN zu schleifen, das ist eine gute Herausforderung.
Unser Land hat viele Menschen aufgenommen. Wir können die URSPRACHE der Bilder jetzt gut gebrauchen: Es ist die Pfingstsprache, d.h. wir verstehen uns, wir haben uns was zu sagen! Das ist es, was ich meine: Ein Blick auf unsere eigenen Schattenseiten stimmt uns im Umgang mit anderen Menschen milder und vereint letztlich tatsächlich alle Völker. -
Als Flüchtlingskind bildeten Bilder und Träume nach dem II. Weltkrieg für mich einen Sammlungs- und Rückzugsort = "meine Heimat", ich wünsche sie allen Menschen.

Gefühlsstau = Explosionsgefahr
Seelenwurzeln nicht vergessen
Grenzenlosigkeit = zerstört!!!
Mauern töten - Heimat bieten
Sehnsucht, Suche, Fragen?
Unser Leben besteht aus Lernen
Liebe DICH und den NÄCHSTEN
Wanderung in die eigene Seele.
Gemeinschaft =GEBEN und NEHMEN