Iris und Thomas Schuler

Mitarbeiter Trott-war

Iris Schuler wurde 1967 in Backnang geboren. Nach ihrem Hauptschulabschluss machte sie eine Ausbildung zur Fleischfachverkäuferin. Und war danach mehrere Jahre in der Gastronomie tätig. 2005 kam sie zu Trott-war und arbeitet seither als Verkäuferin und Aushilfe für die Straßenzeitung.

Thomas Schuler wurde 1965 in Freiburg geboren. Nach seinem Hauptschulabschluss machte er eine Ausbildung zum Koch und arbeitete mehrere Jahre in diesem Beruf. Bis er 1990 für fünf Jahre obdachlos wurde. Nach mehreren Aushilfsjobs kam er 2005 zu Trott-war. Und ist dort als Verkäufer, Stadtführer und in der Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Die beiden lernten sich bereits vor ihrer Zeit bei Trott-war kennen. Und haben dann 2003 geheiratet.

Iris und Thomas Schuler gehören zur Jury des Themas 1.

 

Iris Schuler:

Warum machst du als Jurymitglied beim Ideenwettbewerb "Kirche macht was. Aus deiner Idee!" mit?

Weil mein Chef mich angefragt hat, dort mitzumachen – und dem vertraue ich. Zudem glaube ich an tolle Ideen, die die Leute auf die Beine stellen werden. An Neuem bin ich immer interessiert.

Was erhoffst du dir persönlich vom Ideenwettbewerb?

Ich erhoffe mir, dass verschiedene tolle Ideen zum Thema eingehen, die mich interessieren.

Worauf wirst du besonders bei der Bewertung der Projekte achten?

Bei der Bewertung will ich darauf achten, dass die Ideen gut und kreativ gestaltet sind.

Was sollte eine Idee mitbringen, damit sie dich überzeugen kann?

Eingereichte Ideen sollen einzigartig sein gesellschaftliche Zusammenhänge ansprechen, damit sich in der Gesellschaft positiv etwas verändern kann.

Bitte vervollständige diesen Satz: Der Ideenwettbewerb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bietet allen Menschen in Württemberg die Möglichkeit, ...

... Kreatives einzubringen, das dann auch eventuell umgesetzt werden wird.

 

Thomas Schuler:

Warum machst du als Jurymitglied beim Ideenwettbewerb "Kirche macht was. Aus deiner Idee!" mit?

Da ich von Ihnen angefragt wurde und immer für neue Ideen offen bin und mich darauf freue, was es für neue Vorschläge von den Leuten gibt, die beim Ideenwettbewerb mitmachen.

Was erhoffst du dir persönlich vom Ideenwettbewerb?

Ich erhoffe mir von dem Wettbewerb, dass manche gute Ideen finanzierbar sind und ausgeführt werden.

Worauf wirst du besonders bei der Bewertung der Projekte achten?

Bei der Bewertung werde ich darauf achten, dass die Ideen mit Pfiff sind, aber auch gut für die Öffentlichkeit machbar gestaltet sind.

Was sollte eine Idee mitbringen, damit sie dich überzeugen kann?

Eingereichte Ideen sollten die Gesellschaft ansprechen, sie zum Nachdenken und zum Umdenken anregen.

Bitte vervollständige diesen Satz: Der Ideenwettbewerb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bietet allen Menschen in Württemberg die Möglichkeit, ...

.... umzudenken und die Situation in Württemberg friedlicher gestalten zu können.

 

Mehr Informationen zu Iris und Thomas Schuler und die Straßenzeitung Trott-war unter www.trott-war.de