Prof. Ulrich Wegenast

Geschäftsführer ITFS

Prof. Ulrich Wegenast wurde 1966 geboren. Nach seinen Studien zog es ihn schnell in Richtung Film. Neben seiner viel beachteten Arbeit – unter anderem für das Internationale Trickfilm-Festival – gibt er sein umfangreiches Wissen auch weiter: Beispielsweise an verschiedenen Akademien in Stuttgart und der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg. Denn Ulrich Wegenast ist ein Film-Mensch – durch und durch. Prof. Ulrich Wegenast gehört zur Jury des Themas 4.

Warum machst du als Jurymitglied beim Ideenwettbewerb „Kirche macht was. Aus deiner Idee!“ mit?

Ein Wettbewerb, der so umfassend und übergreifend unser Zusammenleben thematisiert, finde ich sehr attraktiv. Auch der Austausch zwischen unterschiedlichen Disziplinen, Lebens- und Arbeitsbereichen, die im Alltag häufig zu kurz kommt, ist für mich sehr motivierend. Die Vitalisierung der Idee der Reformation über politische und religiöse Grenzen hinweg, kann einerseits unsere Gesellschaft voranbringen und andererseits einen neuen und gleichzeitig offenen Gemeinschaftssinn entstehen lassen.

Was erhoffst du dir persönlich vom Ideenwettbewerb?

Von den Projekteinreichungen inspiriert und überrascht zu werden und von meinen KollegInnen in der Jury viel zu lernen.

Worauf wirst du besonders bei der Bewertung der Projekte achten?

Ich werde besonders auf das innovative Moment und die kulturelle Dimension achten. Außerdem bin ich gespannt, wie die Idee der Reformation im 21. Jahrhundert aufgegriffen und transformiert wird und welche Medien dafür genutzt werden.

Was sollte eine Idee mitbringen, damit sie dich überzeugen kann?

Originalität, Innovation, gesellschaftsveränderndes und gemeinschaftsstiftendes Potential, Möglichkeiten der Teilhabe.

Bitte vervollständige diesen Satz:

Der Ideenwettbewerb der Evangelischen Landeskirche in Württemberg bietet allen Menschen in Württemberg die Möglichkeit, …

...ihre Lebenswelt und Gesellschaft - im Großen oder Kleinen - neu zu gestalten und - hoffentlich - zu verbessern, um einen offenen Gemeinschaftssinn zu erzeugen, der die Menschen nicht einengt, sondern das Gefühl und die Sicherheit gibt, ihren Platz im Leben gefunden zu haben.

Mehr Informationen zu Prof. Ulrich Wegenast und das Internationale Trickfilm-Festival unter www.itfs.de